Roggenmischbrot ohne Sauerteig

ein relativ schnelles, dunkles ,kräftiges  Landbrot mit sehr langer Frischhaltung.

Das Brot schmeckt, und ist  auch nach mehreren Tage noch super frisch

Schnelles Roggenmischbrot ohne Sauerteig

                                                                           Einfach, rustikal, schnell gemacht.
Zutaten:
360g Roggenmehl
230g Weizenmehl Typ 1050
14g Salz
1 TL Honig
18g Hefe
300g Buttermilch
80g Wasser lau warm
Etwas Brotgewürz Koriander, Fenchel

 

So funktioniert es!
Das Mehl zusammen in die Rührschüssel geben und kräftig miteinander vermischen
Die Hefe und den Honig im warmen Wasser auflösen
Salz, etwas Brotgewürz, die Buttermilch und die Hefemischung zum Mehl geben.
Für 5 -7 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem weichen Teig kneten
Leicht bemehlt und abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen
Den Teig auf gut bemehlter Arbeitsfläche noch mal von Hand kräftig kneten.
Den Teig zu einem Laib formen und in das gut bemehlten Gärkörpchen legen.
Der Schluss, vom Kneten sollte oben sein
Etwas bemehlen und an einem warmen Ort, mit einem Tuch abgedeckt 2 Std gehen lassen.
Den Backofen auf 240C Umluft vorheizen
Der Teig steig nach den 2 Std Ruhezeit über den Rand des Gärkörpchen
Vorsichtig den Teig aus dem Gärkörpchen in den Ofenmeister stürzen.
Mit einem Zahnstocher, im Abstand von ca. 2 - 3cm, Löcher in den Teig piksen
Dazu den Zahnstocher bis über die Hälfte tief in den Teig stecken
Zwischendurch den Zahnstocher von anhaftenden Teigresten säubern.
Mit Deckel in den vorgeheizten Ofen auf 2. Einschubschiene von unten in den Ofen geben.
Die Temperatur nach 15 Minuten auf 200C senken und für weitere 40 - 45 Minuten backen.
Das Brot nach dem backen, aus dem Ofenmeister nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Fertig ist ein rustikales Roggenmischbrot mit feiner Krume und einer sehr langen Frischhaltung.
Für die kräftige,  gute Brotzeit

Guten Appetit und viel Spaß beim nachbacken